Kategorien-Archiv Allgemein

VonThilo Scholpp

Patienteninformation zum Thema Coronavirus

Liebe Patienten,
hier möchten wir Ihnen über unseren Umgang mit dem Coronavirus informieren.  Das heisst ja nicht, dass man auf zahnärztliche Versorgung verzichten muss.

Die Landesregierung hat mit der neuen Corona-Verordnung vom 2. Mai 2020 sämtliche Einschränkung der zahnmedizinischen Behandlungen aufgehoben.


Wie kann man das und den gleichzeitigen bestmöglichen Schutz vor dem Coronarvirus kombinieren?

  • Wir schenken Ihnen von Herzen ein Lächeln, aber auf den Händedruck verzichten wir natürlich.
  • Beim Betreten der Praxis waschen Sie bitte gleich rechts in der Toilette Ihre Hände! Wir halten Händedesinfektion für Sie bereit.
  • Bitte teilen Sie uns rechtzeitig TELEFONISCH mit, wenn Sie sich nicht gut fühlen. Wir bitten Sie aktuell auch bei einem normalen Schnupfen den Termin zu verschieben und behalten uns auch vor selber Termine zu verschieben, wenn uns Ihr Gesundheitszustand aufhorchen lässt.
  • Bitte erscheinen Sie zum Termin ALLEINE und nicht mit der kompletten Familien Kavallerie. Natürlich dürfen und sollen kleine Kinder begleitet werden, aber es reicht eine Begleitperson. Personen die keinen Termin haben, bitten wir, außerhalb der Praxisräume zu warten. 
  • Wenn Sie Terminwünsche haben oder ein Rezept benötigen, rufen Sie bitte an und wir klären das am Telefon.
  • Patienten, die einer Risikogruppe angehören, bleibt überlassen ob sie sich einer zahnärztlichen Behandlung unterziehen möchten oder nicht. In akuten Notfällen nehmen Sie bitte unverzüglich telefonischen Kontakt mit uns auf: 0711-6402190.
  • Zu Ihrer und unserer Sicherheit desinfizieren wir regelmäßig die Türklinken und das WC.
  • Da wir aus aktuellem Anlass zur Zeit kein Wartezimmer betreiben, bitten wir Sie ausschliesslich nach telefonischer Voranmeldung in der Praxis zu erscheinen.
  • Akute COVID-19 Fälle (COVID-19 positiv getestete Personen, Personen mit Corona Symptomen oder Personen die direkten Kontakt mit COVID-19 Positiv Patienten) müssen sich in speziell eingerichteten Zahnarztpraxen behandeln lassen

VonAndreea Scholpp-Ionescu

Amalgamfreie Praxis seit 1999

Seit Bestehen der Praxis verarbeiten wir kein Amalgam in der Praxis. Wir helfen Ihnen aber gerne Ihre „Reste“ loszuwerden!
Amalgam-Füllungen  in Zähnen gelten als nicht ganz ungefährlich. Denn sie enthalten das hochgiftige Quecksilber. Nun will die EU dafür sorgen, dass Amalgam schrittweise aus den Zahnarztpraxen verbannt wird. Was müssen die Patienten jetzt wissen?

Amalgam enthält neben Silber, Kupfer und Zinn auch das hochgiftige Quecksilber. Dieses Material ist weich, leicht formbar und damit als Zahnfüllung sehr verbreitet. Mediziner gehen davon aus, dass Patienten mit einer Amalgam-Füllung einer vier- bis fünfmal so hohen Belastung ausgesetzt sind, als dies bei anderen Füllungen der Fall wäre. Es besteht die Gefahr, dass Quecksilber-Ionen durch den Speichel und die Schleimhäute in den Organismus gelangen.

Sollte man seine Amalgam-Füllung ersetzen? KZBV und Zahnärzte empfehlen ohnehin eine jährliche Kontrolle. Dabei wird auch der Zustand alter Amalgam-Füllungen kontrolliert. Falls ein Ersatz nötig ist, werden wir dies ansprechen.

VonAndreea Scholpp-Ionescu

State-of-the-Art

der modernen Zahnheilkunde. Wir bieten unseren Patienten Behandlungsalternativen auf dem aktuellsten Stand der zahnmedizinischen Forschung und Technologie. Die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen stellt sicher, dass wir diesen hohen Standard auch in Zukunft erfüllen können. Wir arbeiten ausschliesslich mit lokalen (Raum Stuttgart) Dentallaboren zusammen, nur so können wir schnell und sicher unseren sehr hohen Qualitätsanspruch auf Zahnersatz gewährleisten.